Farbenfrohes Büro: 5 Tipps wie man mit Farbe für bessere Laune am Arbeitsplatz sorgt

0

Wenn draußen die Sonne wieder scheint, die Vögel zwitschern und die Blumen sprießen, bekommt man Lust auf einen Tapetenwechsel. Besonders am Arbeitsplatz ist das häufig nicht so einfach und dennoch steigt das Verlangen nach mehr Frische und neuen Farben in der Schreibstube, um den Winterblues endlich hinter sich zu lassen. Oft reichen schon wenige Handgriffen und einzelne gut platzierte Dekorationen, um ein ganz neues Raumgefühl und damit auch eine schöne Arbeitsatmosphäre zu erzeugen.

Hier sind ein paar einfache Tipps, die garantiert auch an einem stressigen Arbeitstag für gute Laune im Büro sorgen:

1. Die richtigen Farben finden: Grün und Gelb

Spritzige Farben versprühen Energie und gute Laune. Grün und Gelb sind also genau richtig. Grün ist die optimale Farbe für alle Arbeitszimmer. Sie fördert die Konzentration und hat gleichzeitig eine beruhigende Wirkung, was besonders an turbulenten Arbeitstagen hilfreich sein kann. Akzente in Gelb wirken befreiend, regen die geistige Tätigkeit an und fördern die Kreativität. Aber Vorsicht: bei kräftigen Farb-Statements sollte man unbedingt darauf achten sie gut dosiert einzusetzen und den Raum nicht damit zu überladen. Zusammen sind Gelb und Grün eine unschlagbare Farbkombination für den Arbeitsplatz.

Schreibtisch mit gelbem Stuhl

2. Deko: flatternde Freunde

Beflügelt von den Eindrücken der frühlingshaften Natur im Garten zieht buntes Federvieh und anderes fliegendes Getier in das Arbeitszimmer ein. Vögel, Schmetterlinge & Co. sind ein Ausdruck für Freiheit und Lebensfreude und erinnern auch schon morgens an die bevorstehende Freizeit nach getaner Arbeit. Momentan sind Vogel- und Insektenmotive in den Geschäften allgegenwärtig. Ein kleines Ensemble aus einer ungeraden Anzahl an bunten Figuren oder Bildern auf dem Schreibtisch oder an der Wand beleben den Arbeitsalltag.

Bilder von Insekten an der Wand

3. Muster: Auf den Punkt gebracht

Muster sorgen immer für Lebendigkeit. Besonders bunte Punkte sind ein geeigneter Hingucker in tristen Büroräumen. Sie wirken so fröhlich und herrlich ungeordnet. Punktmuster haben immer eine kindliche Leichtigkeit und sind damit genau das Richtige für den unbeschwerten Frühlingslook im Arbeitszimmer. Mit ein paar geschickt platzierten neuen Kissen und Accessoires ist jede Melancholie verflogen.

Bunt gepuktetes Kissen

4. Alles in Ordnung: Papeterie und Büroaccessoires in passenden Farben

“Ordnung machen ist nicht schwer, Ordnung halten jedoch sehr”, sagt ein altes Sprichwort. Auch wenn durch das digitale Arbeiten mittlerweile viel Papierkram wegfällt, muss man doch das ein oder andere Zettelchen aufbewahren, abheften und ordnen. Damit es nicht zu einem wahllosen Durcheinander an Ordnern, Mappen und Ablagen kommt, sollte man auch hier auf die passende Farbwahl achten. Büroaccessoires wie Tacker und Locher sollten ebenfalls farblich abgestimmt sein, um den neuen Office-Style perfekt zu machen.

Grüne Aktenordner auf Regal

5. Es grünt so grün: Frische Blumen und Pflanzen

Grünpflanzen erleben momentan eine wahre Renaissance und sind beliebt wie schon lange nicht mehr. Sie bringen Frische in den Raum und verbessern dabei ganz nebenbei die Raumluft. In hübschen Körben oder bunten Töpfen wirkt eine Kombination aus einer großen Pflanze zusammen mit mehreren kleineren Pflanzen besonders harmonisch. Frische bunte Schnittblumen verteilt auf verschiedene kleine Vasen oder oder liebevoll zu einem Strauß gebunden sollten nie fehlen.

Frühlingsblumen in kleinen Vasen

Bildnachweis: Foto: © reichdernatur – Fotolia.com, Foto: © Photographee.eu – Fotolia.com, Foto: © Africa Studio – Fotolia.com, Foto: © Monkey Business – Fotolia.com, Foto: © lily – Fotolia.com.

Foto: © reichdernatur – Fotolia.com
Foto: © Photographee.eu – Fotolia.com
Foto: © Africa Studio – Fotolia.com
Foto: © Monkey Business – Fotolia.com
Foto: © lily – Fotolia.com
Teilen

Comments are closed.