Tipps zur Wohnraumgestaltung mit Raumdüften

0

Wenn uns ein Raum gefällt, so setzt sich dies aus verschiedenen Sinneseindrücken zusammen. Neben unseren Augen bestimmt dabei hauptsächlich unsere Nase über die Bewertung. Leider wird der Geruchssinn bei der Raumgestaltung oftmals sträflich vernachlässigt.

Sorgen Sie für gute Gerüche

Anders als das, was wir sehen, nehmen wir Düfte eher unterbewusst wahr. Dabei bestimmen sie dennoch über Gefallen und Nichtgefallen. Dass dies auf andere Menschen zutrifft, wissen die meisten von uns bereits – manchmal kann man sich eben einfach buchstäblich nicht riechen! Was vielen dagegen nicht bewusst ist, ist, dass man dies auch auf Räume übertragen kann. In einem wohlriechenden Raum fühlen wir uns automatisch wohler und höchstwahrscheinlich würden wir ihn auch positiver bewerten als einen ansonsten vergleichbaren muffigen Raum.

Nutzen Sie dieses Wissen und sorgen Sie dafür, dass Ihre Wohnung oder Ihr Haus gut riecht! Möglich ist das nicht nur, indem Sie regelmäßig lüften und dabei vor allem nach dem Zubereiten von Speisen für frische Luft sorgen, sondern auch auf anderem Wege: nämlich durch Raumdüfte! Hier kommen verschiedene Varianten infrage. Bei Artedona können Sie sich etwa zwischen altbewährten Duftkerzen, Duftsprays oder aber modernen Flakons mit Kapillarstäbchen entscheiden. Suchen Sie in erster Linie einen Raumduft aus, der Ihnen gefällt, schließlich sollen in erster Linie Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden wohlfühlen.

Am besten entscheiden Sie sich für einen Raumduft, der Ihre Stimmung positiv beeinflusst. Düfte können nämlich beruhigend, erfrischend, belebend und aufheiternd sein. Lesen Sie in diesem Beitrag mehr über Düfte und Ihre Wirkungen.

Wo Sie Raumdüfte einsetzen können

Wählen Sie die Orte, an denen Sie die Raumdüfte platzieren, zudem klug aus. Besonders geeignet sind sie für das Badezimmer und Wohnräume, aber auch im Flur heißen sie Gäste gekonnt mit ihrem Duft willkommen. Liegen die Räume nicht allzu nah beieinander, so können Sie auch gern verschiedene Raumdüfte aufstellen und somit in jedem Raum für eine andere Atmosphäre sorgen.

Lediglich für die Küche sind Raumdüfte ungeeignet. Hier müssten sie zu sehr mit anderen Düften konkurrieren, woraus ein unangenehmer Duftmix entstehen könnte. Viele Menschen möchten in der Küche ohnehin lieber den Duft von frisch gekochtem Kaffee oder aber einem leckeren Braten, der auf dem Herd brutzelt, genießen.

Bildnachweis: ©Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock.

©Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock
Teilen

Comments are closed.