Mit frischem Wind in den Frühling!

0

Nicht nur die Pflanzenfreunde juckt es zu Beginn des Frühlings in den Fingern, endlich mit dem Sähen und Gärtnern zu beginnen. Zu lange dauerte die kalte Jahreszeit und das Grau des Winters hat seine Spuren nicht nur im Garten, sondern auch in der Wohnung hinterlassen. Deswegen wird es nun auch Zeit für alle Einrichtungsfreunde und Designer, ihrer Wohnung frischen Frühlingswind zu verleihen!

Frühjahrsputz und Tapetenwechsel

Veränderung tut gut! Egal, ob es das Umstellen der Möbel im Wohnzimmer ist, eine neue Farbe an der Wand oder farbenfrohe Wohntextilien, die fortan das einstige fahle Weiß der Vorhänge ablösen und den Raum mit guter Stimmung versorgen. Viele stimmen sich wohl mit einem ausgiebigen Frühlingsputz auf die warme Jahreszeit ein und zelebrieren diese sonst so mühsame und unangenehme Putzaktion regelrecht. Man will den Staub des Winters wegfegen, die Fenster putzen, Gardinen und Kissenbezüge waschen – und bei dieser Gelegenheit nicht selten auch die Wohnung neu dekorieren oder umstellen.

Bunte Wohntextilien bewirken Wunder

Schon mit kleinen Veränderungen gelingt der große Tapetenwechsel! Statt eine ganze Wand neu zu streichen, kann man beispielsweise auch nur dünne Längsstreifen an die Wand malen, die für eine komplett neue und frische Farbgestaltung sorgen. In einem dunklen blau verleiht dies der Wohnung zum Beispiel einen maritimen Look. Wer jedoch nicht gleich zum Farbtopf greifen will oder dies aufgrund des Vermieters nicht darf, dem bleiben dennoch eine Vielzahl an Möglichkeiten, um mit Wohntextilien dem Raum ein neues Gesicht zu verleihen: Farbige oder groß-blumige Gardinen finden sich derzeit in jedem Online-Shop, oft gibt es dazu auch gleich die passenden Tischläufer, Sitzkissen oder Teppiche. So bleibt das Interieur und das Mobiliar beim Alten und allein durch gekonnte Accessoires und neue Stoffe erscheint die Wohnung in ganz neuem Licht.

Wer neben großen Anschaffungen wie Gardinen nur noch wenig Budget zur Verfügung hat oder selbst kreatives Talent besitzt, der kann sich für Kleinigkeiten auch selbst an die Nähmaschine setzen. Kissenbezüge, Tischsets oder Tischdecken sind im Nu genäht und können farblich auf die Gardinen vom Profi abgestimmt werden. So fügen sich das Mobiliar, die Wohntextilien und ein frischer Strauß Tulpen zu einem stimmigen Gesamtbild und machen bei den Bewohnern schnell Lust auf mehr!

Sommerparadies Balkonien

Auch das sollte kein Problem sein, denn wer mit der Umgestaltung in den Innenräumen fertig ist, der kann mit den Resten auch noch am Balkon Hand anlegen. Mit Stoffresten sind im Nu kunterbunte Girlanden genäht, mit Keramikfarbe lassen sich eintönige Terracotta-Übertopfe bemalen und mit Stoffresten der Gardinen oder Tischdecken lässt sich vielleicht auch noch das ein oder andere Kissen für die Gartenstühle nähen. Erlaubt ist, was bunt ist und stehen erst die Blumen und Pflanzen auf dem Balkon in voller Blüte, dann ist das heimische kunterbunte Sommerparadies perfekt!

Bildnachweis: © Raumtanz.

© Raumtanz
Teilen

Comments are closed.