Thai-Curry

0

Raffiniertes exotisches, fruchtiges Currygericht, das jedem schmeckt.

 

Zubereitung:

Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke schneiden und in etwas heißem Öl rundherum anbraten. Anschließend mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Zuckerschoten in gesalzenem, kochendem Wasser ca. 1min. blanchieren und danach sofort in Eiswasser abschrecken, damit sie ihre leuchtend grüne Farbe behalten.

Knoblauchzehen und Chili (ohne Kerne- sonst wird’s für den europäischen Gaumen zu scharf!) fein hacken und zusammen mit der Currypaste und dem Currypulver kurz in etwas Öl andünsten. Limettenschale und geschälten Ingwer reiben und dazu geben.

Zucchini, Fenchel, Lauchzwiebeln und Paprika waschen und in Stücke schneiden. Champignons abbürsten und in Scheiben schneiden. Ananas schälen und in Stücke schneiden. Alles zusammen mit den Zuckerschoten zu den Gewürzen in die Pfanne geben und kurz anbraten.

Mit Hühnerbrühe und Cocosnussmilch ablöschen, das Hähnchenfleisch wieder dazu geben und kurz köcheln lassen, sodass das Gemüse knackig bleibt.

Dazu schmeckt Jasminreis!

Bildnachweis: © Raumtanz.

© Raumtanz
Teilen

Comments are closed.