Gegrillter Lachs „Chimichurri-Style“

0

Lachs eigent sich super zum Grillen. Am einfachsten grillt man ihn direkt auf der Haut, die ist dick genug, um ihn komplett auf einer Seite durchgaren zu können. Die Lachshaut wird schön knusprig und kann mitgegessen werden. Innen sollte der Lachs noch leicht glasig sein, dann ist er perfekt.

Die Chimichurri-Sauce stammt aus Argentinien und wird dort in erster Line zu gegrillten Rindersteaks serviert. Oft wird sie aber auch als Marinade für Fisch und Wurstgerichte verwendet. In der Zubereitung erinnert sie an die spanische Mojo Verde oder an italienische Pestos. Leicht abgewandelt und damit weniger kräftig ohne Knoblauch, Thymian und Oregano eignet sie sich toll für den Lachs.

 

Zubereitung

Den Lachs auf beiden Seiten mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf dem Grill, am besten mit geschlossenem Deckel etwa 10 min. grillen.
Tipp: den Grillrost ebenfalls einölen, dann klebt das Grillgut nicht fest.

Für die Sauce die Petersilie und die Zwiebel fein hacken. Die Schale der Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen. Alles in einer Schüssel mischen mit Salz, Pfeffer und

Chili würzen und mit den Olivenöl ordentlich verrühren. Am besten eine Weile gut durchziehen lassen.

Die Sauce über den Lachs geben und servieren.

Bildnachweis: © Raumtanz.

© Raumtanz
Teilen

Comments are closed.